Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Bequemes Bett für lange Besuche – damit sich Gäste wie zu Hause fühlen

Natalia Spzoo SchlafsesselIn unserer modernen Welt ist es keine Seltenheit, dass wir ein gutes Jobangebot annehmen, selbst wenn der Arbeitsplatz einen Umzug ans andere Ende des Landes bedeutet. So kann es durchaus vorkommen, dass Freunde oder Verwandte mehrere hundert Kilometer entfernt wohnen. Lädt man die beste Freundin oder die Eltern einmal zu sich ein, sollte man über ein Gästebett verfügen. Schließlich möchte man seinem Besuch neben der weiten Fahrt nicht auch noch die Übernachtung in einem Hotel zumuten. Doch was macht ein gutes Gästebett aus und verspricht ein Luftbett oder eine Klappmatratze besseren Schlaf? Folgender Ratgeber informiert über die verschiedenen Typen eines Gästebetts und benennt deren Vor- und Nachteile, sodass man einfacher geeignete Schlafmöbel findet.

Worauf kommt es bei einem Gästebett an?

Bequemes Bett für lange Besuche – damit sich Gäste wie zu Hause fühlenEin Gästebett soll in erster Linie natürlich dafür sorgen, dass sich der Besuch wohlfühlt und von einem hohen Schlafkomfort profitiert. Weil das Bett jedoch wahrscheinlich nur hin und wieder genutzt wird, sollte es nicht zu viel Platz in Anspruch nehmen. Es liegt am Käufer, einen Kompromiss zwischen geringem Platzbedarf und hohem Komfort zu finden.

Grundsätzlich kann man sich zwischen folgenden Produkten entscheiden, wenn man sein Zuhause mit einem Gästebett ausstatten möchte:

  • Luftbett
  • Klappmatratze
  • Schlafsessel klappbar
  • ausklappbares Schlafsofa
  • schmales Tagesbett
Gästebett Schlafkomfort Platzbedarf bei Nichtgebrauch
Luftbett, aufblasbares Bett Mittelmäßig Sehr gering
Klappmatratze Mittelmäßig bis hoch Mittelmäßig
Schlafsessel klappbar Mittelmäßig bis hoch Mittelmäßig
Ausklappbares Schlafsofa Sehr hoch Hoch
Schmales Tagesbett Sehr hoch Hoch

Entscheidend für den Kauf ist einerseits die Häufigkeit der Verwendung, andererseits der verfügbare Platz. Wer nur ein kleines WG-Zimmer bewohnt oder eine enge Einzimmerwohnung mietet, wird wahrscheinlich kaum ein ausklappbares Schlafsofa oder gar ein zusätzliches Tagesbett bei sich unterbringen. Gleichzeitig macht es wenig Sinn, ein großes Wohn- oder Schlafzimmer mit einem zusätzlichen Schlafsofa auszustatten, wenn Gäste nur selten übernachten.

Gästebett aufblasbar: Besonders platzsparend und für den mobilen Einsatz geeignet

Wird ein Gästebett nicht verwendet, soll es so wenig Platz wie möglich im Raum einnehmen. Luftbetten lassen sich platzsparend zusammenlegen und so unkompliziert im Schrank oder unter dem eigenen Bett verstauen. Aufblasbare Luftmatratzen gibt es in unterschiedlichen Größen, sodass sich ein Luftbett aufblasbar problemlos als Gästebett für Erwachsene verwenden lässt. Es gibt sogar Modelle, die sich als Gästebett für 2 Personen eignen. Der Aufbau eines Luftbetts ist sehr einfach und erklärt sich beinahe von allein. Zunächst wird das Luftbett komplett ausgebreitet, sodass es weder Knicke noch Überlappungen vorweist. Ist im Lieferumfang der Luftmatratze eine elektrische Pumpe enthalten, wird diese einfach an das Stromnetz angeschlossen. Anschließend übernimmt die Pumpe das Aufblasen des Bettes, sodass man selbst kaum Arbeit damit hat. Günstigere Varianten müssen mit einer manuellen Pumpe aufgeblasen werden, die in nahezu jedem Baumarkt erhältlich ist. Nach der Verwendung werden die Ventile geöffnet, sodass die Luft entweichen und das Bett zusammengelegt werden kann. Ein aufblasbares Luftbett ist nicht nur eine einfache und schnelle Lösung für den Besuch, der für eine oder zwei Nächte bleibt. Ebenso eignen sich Luftbetten für Campingausflüge, bei denen das Gepäck möglichst platzsparend ausfallen soll.

Vor- und Nachteile eines aufblasbaren Gästebetts

Fragt man sich, ob Luftbett oder Klappmatratze die bessere Wahl für das eigene Zuhause ist, sollte man sich noch einmal die Vorteile des aufblasbaren Betts in Erinnerung rufen:

  • sehr platzsparend
  • ideal für Campingausflüge, einen Umzug oder Renovierungsarbeiten
  • als Gästebett für 2 Personen erhältlich
  • elektrische Pumpe verspricht besonders komfortablen Aufbau

Gleichzeitig sollte man sich dennoch der Nachteile bewusst sein:

  • der Schlafkomfort ist oft nur gering bis mittelmäßig
  • manuelle Pumpe verlangt Kraft und Ausdauer

Klappbett bietet guten Schlafkomfort und benötigt wenig Platz

Bleiben die Freunde oder Verwandten länger als eine Woche zu Besuch, wird das Schlafen auf einem Luftbett wahrscheinlich früher oder später als unangenehm empfunden werden. Weil ein Luftbett über keinen Lattenrost verfügt, wird die Wirbelsäule nicht optimal unterstützt, sodass es schnell zu Verspannungen der Rückenmuskulatur kommen kann. In diesem Fall lohnt sich die Investition in ein Gästebett klappbar. Dieses besteht in der Regel aus einer Matratze sowie einem Bettgestell und einem dazugehörigen Lattenrost. Daneben gibt es auch Klappmatratzen, die einfach auf den Boden gelegt werden. Fragt man sich, ob Luftbett oder Klappmatratze mehr Komfort bieten, so kommt das in erster Linie auf die Qualität der Matratze an. Bei einem sehr guten Härtegrad sowie einer angenehmen Polsterung kann man durchaus für mehrere Tage auf einen Lattenrost verzichten und dennoch mit einem angenehmen Schlaf belohnt werden. Ein Gästebett klappbar wird nach dem Gebrauch einfach zusammengeklappt, sodass es platzsparend im Schrank, im Keller oder hinter der Schlafzimmertür verstaut werden kann. Häufig sind Klappbetten mit praktischen Transportrollen versehen, sodass die Handhabung noch einfacher fällt.

Staubschutzhülle verspricht mehr Hygiene: Ganz gleich, ob man ein Luftbett oder Gästebett ausklappbar im eigenen Zuhause nutzt – nach der Verwendung sollte das Bett geschützt aufbewahrt werden. Gerade wenn das Gästebett im Keller oder unter dem eigenen Bett gelagert wird, sollte man es mit einer Staubschutzhülle versehen. Diese werden oftmals zusätzlich zum Produkt angeboten und kosten nur wenig Geld.

Schlafsessel oder Schlafsofa bereichern das eigene Zuhause mit einem tollen Zusatznutzen

Wer regelmäßig von guten Freunden oder Familienmitgliedern besucht wird, sollte über den Kauf eines Schlafsofas oder eines aufklappbaren Schlafsessels nachdenken. Dabei handelt es sich um gewöhnliche Möbel, die im Schlaf- oder Wohnzimmer platziert werden. Allerdings verstecken Sie eine Matratze, die sich mit wenigen Handgriffen zu einem Gästebett für Erwachsene ausklappen lässt. Während Schlafsessel Platz für eine Person bietet, können auf einem ausgezogenen Schlafsofa zwei Personen nächtigen. Hochwertige Modelle sind mit einem Lattenrost und einem zusätzlichen Bettkasten versehen, in dem man unkompliziert Decken, Kissen und Bettwäsche verstauen kann. Der größte Nachteil eines Schlafsofas besteht darin, dass es relativ viel Platz benötigt. Dennoch sprechen folgende Vorteile für den Kauf eines Schlafsessels oder eine Schlafsofas:

  • hoher Schlafkomfort
  • gemütliche Sitzgelegenheit
  • einfache Handhabung
  • verfügt das Gästebett über einen Bettkasten, profitiert man von zusätzlichem Stauraum

Tagesbett ist ideal für Gästezimmer geeignet

Hat man im eigenen Zuhause ein Gästezimmer eingerichtet, das jedoch zu klein für ein herkömmliches Bett ist, so bietet sich für diesen Zweck ein Tagesbett ideal an. Tagesbetten sehen zunächst aus wie ein herkömmliches Bett, allerdings sind sie mit einer Liegefläche von 90 x 200 cm etwas schmaler. Die meisten Tagesbetten sind zusätzlich mit einer Rückenlehne und Seitenlehnen versehen, sodass man das Gästebett tagsüber Rückzugsort zur Entspannung nutzen kann. Neben Tagesbetten für eine Person gibt es ebenso Modelle, die über einen ausziehbaren Lattenrost verfügen, sodass zwei Personen darauf schlafen können. Höherwertige Modelle sind zudem mit einem praktischen Bettkasten ausgestattet.

Vor- und Nachteile eines Tagesbetts

Ist man sich nicht sicher, ob ein Tagesbett den eigenen Ansprüchen gerecht wird, hilft es vielleicht, einen Blick auf folgende Vorteile zu werfen:

  • sehr hoher Schlafkomfort
  • für eine oder zwei Personen erhältlich
  • kann tagsüber zur Entspannung genutzt werden
  • kein Umbauen notwendig

Gegen einen Kauf sprechen dagegen folgende Nachteile:

  • benötigt sehr viel Platz
  • oftmals sind Tagesbetten mit einer relativ dünnen Matratze ausgestattet

Die meisten Gästebetten eignen sich für große Personen

Menschen, die über 180 cm oder gar 190 cm groß sind, schlafen zu Hause häufig auf einem Bett beziehungsweise einer Matratze in Sondergröße. Für sehr große Personen bieten einige Hersteller Matratzen an, die eine Länge von 220 cm messen. Gästebetten werden jedoch meist in der Standardlänge von 200 cm gefertigt. Obwohl ein solches Bett natürlich weniger Schlafkomfort für große Personen verspricht als das Bett in Sondergröße zu Hause, finden auch große Menschen darauf Platz. Denn nur sehr selten sind Personen über 2m lang. Allerdings gibt es auch bei einigen Gästebetten oder Schlafsofas zum Ausziehen die Option, das Produkt in einer Sonderanfertigung zu bestellen. Diese Mehrkosten lohnen sich insbesondere dann, wenn die großen Gäste regelmäßig zu Besuch kommen.

Ausziehbares Sofa, Luftbett oder Gästebett ausklappbar – welche Möbel eignen sich für das eigene Zuhause?

Ist man sich aufgrund der verschiedenen Vor- und Nachteile unsicher, welches Gästebett den eigenen Ansprüchen gerecht wird, so sollte man sich überlegen, wie oft man das Bett verwenden wird. Kommen Gäste nur hin und wieder zu Besuch, genügt es in der Regel ein Klapp- oder Luftbett aufzustellen. Diese Betten lassen sich in der Regel problemlos im Wohn- oder Schlafzimmer platzieren und nach der Verwendung sehr platzsparend aufbewahren. Mehr Schlafkomfort bieten natürlich ausziehbare Schlafsofas oder gar Tagesbetten. Diese versprechen häufig einen so hohen Schlafkomfort, dass sie sogar alltäglich genutzt werden können. Gerade schmale Tagesbetten eigenen sich ideal für Kinder- oder Jugendzimmer. Ebenso können Tagesbetten genutzt werden, wenn man sich einen bequemen Rückzugsort im eigenen Zuhause schaffen möchte, wo man sich gemütlich zurücklehnen und entspannen kann. Darüber hinaus sollte einem natürlich bewusst sein, dass sich die Preise von Luftbetten und Tagesbetten zum Teil enorm voneinander unterscheiden. Während aufblasbare Matratzen nur wenig Geld kosten, bedeutet eine Schlafcouch oder ein Tagesbett eine kleine Investition. Letztlich spielt natürlich ebenfalls der verfügbare Platz eine Rolle. Wer in seiner Ein- oder Zweizimmerwohnung nur wenige Quadratmeter zum Leben hat, wird kaum Platz für ein zusätzliches Schlafsofa finden. In diesem Fall hat man nur die Möglichkeit auf einen platzsparenden Schlafsessel, ein Luftbett oder eine Klappmatratze zurückzugreifen. Um das ideale Gästebett für das eigene Zuhause zu finden, sollte man sich deswegen vorab eine kleine Checkliste erstellen: Wie viel Platz steht zur Verfügung, wie oft wird das Bett genutzt und soll es in den Alltag integriert werden? Wer diese Fragen beim Kauf berücksichtigt, findet mit Sicherheit ein passendes Gästebett.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen